Die Panoramaplattform

mit reduziertem Austrittskörper

per Rolltreppe mitten ins Panorama

ISR Architektur Award 2013

für hervorragende Architektur am Berg

Preisübergabe auf der Interalpin 2013

Das TEAM der Gewinner

vLnR: DI Haussteiner, DI Kroesen, Prok. Köck, Andrea Doppelmayr, Vorst. Haselsberger, Arch. Hasenauer, DI Schlosser


1.PREIS, SEILBAHNBAU . 11.04.2013

ISR Architektur Award 2013 - Für herausragende Architektur am Berg

Im Rahmen der Interalpin 2013 wurde die Bergstation der Skiweltbahn mit dem 1. Preis in der Kategorie Bergstationen ausgezeichnet.


Die Bergstation ist windgeschützt unterhalb der Panoramaplattform des Gipfels situiert. Die letzten Höhenmeter führen per Rolltreppe mitten in das atemberaubende Panorama der Tiroler Bergwelt.

Die Abwärme des Seilbahnantriebs wird zur Beheizung der benachbarten Skihütte verwendet.

Die Bergstation bildet eine signalhafte Silhouette auf dem Berg und inszeniert auf beeindruckende Weise die Aussicht auf die Tiroler Bergwelt des Wilden Kaisers.

(Auszug aus dem Text der Wettbewerbseinreichung)