SEILBAHNBAU, HOTEL.GASTRO, FOTOS, REFERENZ . 01.08.2018

Seilbahn Zugspitze / Garmisch Partenkirchen

Pendelbahn 120P / Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG


Die Bergstation der Seilbahn Zugspitze war ein grosse konstruktive Herausforderung. Die Station war in ein Bestandsgebäude zu Integrieren. Ein überspannen der Aussichtsplattform wurde gestalterisch ausgeschlossen.

 

Als ARGE BAUCON - HASENAUER - AIS konnten wir folgendes Konzept erarbeiten und als Generalplaner bis zur Einrichtungsgestaltung umsetzen:

 

An der Nordflanke wurden je Fahrspur ein Betonturm errichtet, an dem oben die Tragseile der Seilbahn befestigt sind. In halber Höhe wurden die Seilkräfte durch vorgespannte Stahllitzen in einem Druckriegel an der Südflanke des Berggrats in eine A- Bock eingeleitet. Somit wird der Fuss der Betontürme an den Berg gedrückt und zusätzlich eine kühne Auskragung der Gebäudeebenen ermöglicht. Die erwünschte Restauranterweiterung konnte somit als Panorama Seeblick über den Tragseilen verbunden werden.

 

2015 Entwurf

2017 Baubeginn 20.. mit Felsaushub und Fundierungsmassnahmen unter laufendem Fahrbetrieb der alten Eibsee Seilbahn

2018 Errichtung der Druckriegels und der Bauteile zwischen den alten Bahnsteigen.

2019 Abbruch der alten Bahn und plangemässe Inbetriebnahme der neuen Seilbahn Zugspitze am 21.12.2019

2020 Anfang Sommer Inbetriebnahme der neuen Gastronomie auf Deutschlands höchstem Berg.

 

Generalplaner incl ÖBA:

ARGE BAUCON - HASENAUER - AIS


  • WEITERE BEITRÄGE ZUM PROJEKT
  • 07 2015Bau der Seilbahn Zugspitze / Garmisch Partenkirchen